Lese mehr

Einrichtungsberatung / Homestyling / Office- und Shopdesign / Interieurservice / Interieurfotografie

Über mich: Den größten Teil meiner Arbeitszeit verbringe ich zwischen Möbeln… im Set beim Fotoshooting oder bei der Recherche nach neuer Einrichtung für meine Kunden. Ich liebe es zwischen beiden Disziplinen zu wechseln, ständig neu zu entdecken und zu gestalten.

Ich inszeniere gerne bis ins letzte Detail und das mit wenigen, aber genau den richtigen Zutaten. Beim Fotografieren genauso wie beim Einrichten.

Adresse
Eimsbütteler Chaussee 37
Postleitzahl
20259 Hamburg
Qualifikationen

Fotograf und Interior Designer

Dienstleistungen
Design: Interieurdesign, Möbeldesign und Möbelbau
Beratung: Einrichtungsberatung, Farbkonzepte, Kaufbegleitung und Ideen
Service: Produkt/Preisrecherche, Personalshopping, Betreuung aller Handwerker/Dienstleister, Einrichtung von Musterwohnungen und -büros, Home Staging, Interieurfotografie und Exposétexte
Arbeitsregion

Deutschland

Musterbüro Hafencity Hamburg

Arbeiten

Büro am Meer: 1000 qm Büro in schönster Hamburger Lage: direkt in der Speicherstadt. Mehr Hamburg geht nicht.

Was dabei zunächst nicht so schön war, dass das Büro noch im Rohbauzustand war. Innen war deshalb sehr wenig von der schönen Lage zu spüren: purer Estrich, kahle Wände und Staub. Alles in allem eine Optik, die vom zukünftigen Mieter sehr viel Phantasie abverlangte und die Vermietung lange sehr schwierig machte.

Der Vermietungsmanager des Eigentümers Herr F. Spratte von Dundee International kontaktierte mich um das zu ändern.
Was ein Standardauftrag für ein typisches und oft gesehenes Musterbüro hätte werden können, wurde zu einem sehr schönen Projekt:
Herr Spratte hatte die Idee und den Wunsch das Flair von Hafen und Speicherstadt in die Innenräume zu holen und bereits erste Vorstellungen. Gleichzeitig sollte auch das Potential der Räume dargestellt werden.
In der Umsetzung haben wir raue Materialien mit klaren Designmöbeln kombiniert. Mit kleinen Rauminseln, die abstrahiert eine Nutzungsmöglichkeit aufzeigen, haben wir die leere große Fläche aufgebrochen und strukturiert. Der hochwertige Teppich, der als Bahn durch das Objekt läuft, ist die optische Klammer.

So entstand zum Beispiel eine Lounge aus recht wenigen Elementen:
Ein Podest mit rougher Balkenkonstruktion dekoriert mit Fundstücken aus Seefahrt und Speicher, dazu ein paar Swanchairs.
An anderer Stelle eine angedeutete Arbeitssituation mit Büromöbeln, Kisten und Farbtafeln ersetzen hier eine aufwändige Möblierung und geben trotzdem eine Idee, wie diese Räume ausgestattet aussehen würden.

Nach nur zwei Besichtigungsterminen war das Objekt schon vermietet.

Unterstützt wurden wir von folgenden Firmen:
Büromöbel: Luv Interiors
Sitzhocker: Kwilt Factory

Interieurdesign, Konzept, Fotografie
Studio Uwe Gärtner